Sonntagsfund

Esskastanie

Heutiger Fund auf dem Sonntagsspaziergang: Esskastanie in ihrem stacheligen Panzer

Advertisements

Wie sehr belügt uns die Musikindustrie?

Durch Zufall bin ich auf dieses Thema gestossen. Und tatsächlich, ist manches wohl nicht so, wie es scheint. Wenn jemand sagt, er würde seine Texte und Lieder selber schreiben, dann muss das bei weitem nicht der Wahrheit entsprechen. Macht dies das Lied schlechter? Nein, absolut nicht. Aber es entspricht einfach nicht der Wahrheit und verzerrt das Bild.

Hier das Video, das den Anstoss gegeben hat:

Eier aus Stahl: Max Giesinger und die deutsche Industriemusik | NEO MAGAZIN ROYALE

Und hier Infos zum aktuell immer noch sehr beliebten Mark Forster: www.planet-interview.de

Es macht mich einfach nachdenklich. Wir alle sind in unserem Leben wohl mal unehrlich. Oft zum Selbstschutz oder als sogenannte Notlüge. Aber es sollte einfach kein System haben, bzw. zur Normalität werden.

Riz Casimir (vegan)

Riz Casimir ist ein Schweizer Gericht, das ich jetzt seit 9 Jahren kenne. Normal ist es ein Gericht mit Fleisch, aber man kann es sehr gut vegan kochen. Wer möchte kann als Fleischalternative zum Beispiel Tofu verwenden. Aber ich versuche nicht zu viel Soja und Fleischersatz zu essen. Daher hier ein Rezept mit nur Obst.

IMG_7391v1

Zutaten für 3-4 Personen:
250g Wildreis
1 Banane
1 Apfel (säuerlich)
1 Knoblauchzehe
1 handvoll Trockenobst, z.B. Rosinen, Aprikosen
Rapsöl
250ml Kokosmilch
ca. 400ml Wasser
Curry in beliebiger Schärfe
Salz, Pfeffer, Chili
Maisstärke oder ähnliches zum andicken

Den Knoblauch fein schneiden. Das Obst ebenfalls in Stücke schneiden und das Trockenobst bereitstellen. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und das Obst mit dem Knoblauch dazu geben. Alles mit den Gewürzen mischen, ich würze später noch einmal nach.

IMG_7388v1

Wenn das Obst kurz angebraten ist, alles mit der Kokosmilch und dem Wasser ablöschen und einkochen lassen. Da ich gerne viel Sauce mag, nehme ich viel Flüssigkeit und dicke es später mit Stärke an. Dafür ca. 2 EL kaltes Wasser in eine kleine Schale geben und die Stärke einrühren. Dies dann in die kochende Sause geben und gut umrühren. Man merkt dann schnell, wie es eindickt.

IMG_7389v1      IMG_7390v1

Den Wildreis nach Anleitung kochen. Ich nehme immer losen Reis und der dauert ca. 20 Minuten. Wenn man das Wasser aufsetzt, während die Pfanne heiss wird, ist beides zeitgleich miteinander fertig.

IMG_7391v1

Guten Appetit!

 

32-Minuten-Brot

Montagmorgen auf dem Land, kein fahrtüchtiges Auto, Regen und Gewitter angesagt, kein Brot im Haus.

Dieses Rezept habe ich hier entdeckt: https://lovemykitchen.de/1-minute-brot/

Ich habe heute weniger Nüsse genommen, ca. 80 g. Gerne hätte ich mal ein Brot mit 250g Mehl ausprobiert, aber meine kleinere Kastenform ist nach dem Umzug vor ca. 1 Monat offenbar verschollen.

Den Ofen (Umluft) auf 180-200°C vorheizen.

Kastenform
500 g Mehl
1 Backpulver
1 Trockenhefe
2 TL Salz
ca. 150 g Nüsse, Kerne, geröstete Zwiebeln
500 ml lauwarmes Wasser

Die trockenen Zutaten mischen und mit dem Wasser verrühren. Die Kastenform gut fetten und den Teig hinein geben. Etwas 1 EL Wasser darüber giessen.

IMG_7355

Die Form zusammen mit einer kleinen Schale Wasser in den Ofen stellen. Die Wasserschale soll für eine schöne Bräunung sorgen. Ob es einen Unterschied macht habe ich noch nicht getestet.

Das Brot ca. 30 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen, bevor es aus der Form genommen wird.

IMG_7356

Guten Appetit!

 

Montagsglück

Montage haben für mich immer einen ganz eigenen Rhythmus. Ich versuche sie neuerdings nicht als Start eines neuen 7-Tage-Umlaufs zu sehen, sondern als Fortführung der Lebenslinie. Aber ganz einfach ist diese gedankliche Vorstellung nicht. Einfacher scheint es zu sein, sich in Kreisen zu drehen.

IMG_7354

Dafür gab es heute Morgen ein schönes Naturschauspiel. Es ist so wichtig diese Momente wahrzunehmen und wertzuschätzen!

In diesem Sinne wünsche ich dir einen schönen Montag!